IM FOKUS – Harald de Bary

ab 7. Februar 2024

Mit aufeinander folgenden Schwerpunkten in den 1960er bis 1990er Jahren finden in dieser Ausstellungsreihe Künstlerinnen und Künstler der Galerie zusammen. Den Anfang machen Werke von Harald de Bary (1935−2019), die den Dialog mit den Zeitgenossen Oskar Kolb und Arthur Fauser sowie mit jüngeren Positionen wie die des Künstlers holgerherrmann aufnehmen. Die Präsentationen setzen sich in loser Folge fort: Johann Georg Geyger, Florian Köhler, Christa von Schnitzler u.a.

 

 

Abb.: Harald de Bary, ohne Titel, 1969, Öl auf Rupfen, 132,5 x 90,5 cm