Marco Spitzar

Marco Spitzar – Night Dripping

Marco Spitzar Night Dripping, im Nachthemd, 2015, Acryl und Buntstift mit UHU auf Schuhschachteldeckel, 150 x 300 mm

We are all born glued 

Marco Spitzar

Marco Spitzar ist 1964 in Norddeutschland geboren und in den 70er Jahren mit seinen Eltern nach Bludenz in Vorarlberg gezogen. Die Textilindustrie, im Besonderen Getzner Textil, war der Grund dafür, dass sein Vater den Lebensmittelpunkt nach Vorarlberg verlegte. Marco Spitzar besuchte die Kunstgewerbeschule in Graz und danach die Akademie der Bildenden Künste in Wien in der Meisterklasse für Bildhauerei bei Bruno Gironcoli.

 

1964
geboren in Georgsmarienhütte, Osnabrück, Deutschland

1977
Umzug nach Bludenz Vorarlberg

1980 – 1986
HTBL Ortweinplatz, Kunstgewerbeschule in Graz

1987 – 1992
Studium der Bildhauerei bei Bruno Gironcoli, Akademie der bildenden Künste in Wien

1992 – 1994
Art und Creative Director bei Konzett Werbung, Bregenz und Wien

1995
Gründung von Spitzar Complete Classical Design

1996 – 1998
längere Forschungsreisen in Westafrika, Senegal

1999 – 2014
Agentur Spitzar

2015 bis heute
studio spitzar

2022
Galerie Hrobsky, Wien, (K)leben
Galerie.Z, The Conditions of Time, Personale
Sylvia Janschek Art Gallery, Lauterach, Life Is A Zoo, Gruppenausstellung
Galerie 9und20, Bregenz, Glue Line 5m, Ausstellung
Kellergalerie Kukuphi, Bludenz, Glue Flavour, Ausstellung

2021
galerie 9und20, Bregenz, UHU rigid
Ein_m2_Kunst, Hohenems, Fußluftdruck mit gelbem Sneaker
Kunstvitrine an der Magistrale, Dornbirn, Workout with two quick bottles
Künstlerhaus Palais Thurn & Taxis, An Vogel, Gemeinschaftsausstellung
Hotel das TSCHOFEN, Bludenz, Spitzenbegegnungen, Gemeinschaftsausstellung
DESIGN FORUM GALLERY, Horn, Schweiz, Personale

2020
Kunstforum Kramsach, Troadkastn, Aller Raum und alle Zeit der Welt
Schloss Amberg, Feldkirch, Sparkling Yellow, Personale

2019
Galerie ArtDepot Innsbruck, Uhuismus, Personale
Bludenz Kultur, Lorünser Villa Bludenz, Unablässiges Fragen zur Dichte
Gasthaus Johann, Lauterach, Herren im Bad
Sparkasse Bregenz, Kunstsparbuch – Moneymaker
Sagmeister DER MANN Bregenz, Wir kommen verklebt auf die Welt

2018
Galerie.Z Hard, Haushaltsware Braun

2017/18
Rohnerhaus Lauterach, Face to Face – Spitzar meets Kalb

2017
Art Bodensee Dornbirn, Galerie ArtDepot Innsbruck, Gelehrtenbeine
Landestheater Bregenz, Verklebte Machtspiele

2015
Palais Thurn & Taxis Bregenz, Künstlervereinigung

2014
Kunst Vorarlberg, Villa Claudia Feldkirch, Personale

2013
Galerie.Z Hard, Braunes Buch: Eine Frage der Größe, Personale
Art Bodensee Dornbirn, Galerie.Z Hard, Graues Buch
ArtDesign Feldkirch, Deckmantelmänner
Thurnher’s Alpenhof, Zürs, Glaszelte

Preise

2021
Auszeichnung des Kunstkatalog „Wir kommen total verklebt auf die Welt“
zu einem der schönsten Bücher Österreichs 2021

2018
Joseph Binder Award in Gold

1990
1. Platz Plakatbettbewerb der Kunsthochschulen Österreichs

1987
Jugendkunstpreis Steiermärkische Landesbank

 

Publikationen

Gabriele Koller: 60 Tage österreichisches Museum des 21. Jahrhunderts, Universität für angewandte Kunst, Wien 1989, · ISBN 978-3-85211-001-1, S. 62–63.

Marc Michael Spitzar. In: Bildende Kunst in Vorarlberg 1945–2005. Biografisches Lexikon. Herausgegeben vom vorarlberg museum und dem Künstlerhaus Bregenz, Hohenems 2006, · ISBN 978-3-902-52536-9, S. 290–291.

Klaus Feldkircher: Eine Frage der Größe. Bucher Verlag, 2013, · ISBN 978-3-99018-200-0.

Klaus Feldkircher: Die Logik des Bildes. Bucher Verlag, 2013, · ISBN 978-3-99018-256-7.

Klaus Feldkircher, Herta Pümpel: Face to Face – Spitzar meets Kalb. edition V, 2017, ISBN 978-3-95042-806-3.

Marc Michael Spitzar: Dokumentarfilm über die Akademie der bildenden Künste zur Ausstellung: Sie betreten die Akademie, Wien (ORF 2)