Abb. Winand Victor, Der Rote Mantel I, 1994, Acryl auf Leinwand auf Holz, 98 x 72,5 cm, sig., dat. 

Von Winand Victor (1918–2014) zeigt die Galerie Stadtbilder, die er Ende der siebziger Jahre begonnen hatte, mit einigen auch in Frankfurt entstandenen Beispielen. Konsumkälte, Anonymität sind hier Motive, Fassadenspiegelungen und Blicke durch Glasfassaden formieren sich zu einer komplexen Raumarchitektur. Victor studierte von 1937 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, bis er in den Krieg musste. Nach der Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft arbeitete er als freier Künstler. 1948 kam er zur Künstlergemeinschaft im ehemaligen Kloster Bernstein, wo auch Grieshaber lehrte. Victor lebte und arbeitete bis zu seinem Tod in Reutlingen.